Schlagwort-Archive: americana

Daniel Kemish live im Filou Steinhude

Daniel Kemish (POR)

Der Americana/Folk Sänger Daniel Kemish mit britischen Wurzeln, behauptet von sich selbst auf dem falschen Kontinent geboren worden zu sein. Musikalisch betrachtet, fließen in seinen Andern amerikanische Rhythmen der „Outlaw“ Generation. Mit seiner warmen aber schroffen Stimme kreiert Daniel einen Ton, der nur selten bei Sängern in seinem Alter gefunden werden kann. Seine Texte und sein Stil erinnern an die Sänger der “Outlaw” Bewegung der 70er Jahre.

In Großbritannien geboren, hat Daniel Kemish seine Kindheit in Portugal verbracht. Seine Musik ist amerikanischer Folk (Americana), eine Art Countryfolk mit eingängigen Melodien und flotten Rhythmen. Seine warme, rauhe Stimme sowie seine kritischen Texte erinnern an den unpolierten, aus der Outlaw-Bewegung stammenden Stil amerikanischer Country-Sänger der 70er Jahre. Einflüsse wie die von Bob Dylan, Johnny Cash, Waylon Jennings und Bob Seger sind nicht zu überhören.
Sein Debüt-Album, das am 25. März auf den Markt kam, wurde in den berühmten Ocean Way Studios in Nashville, Tennessee, aufgenommen. Musikalisch begleitet wurde Daniel bei dieser Produktion von hochqualifizierten Musikern und Produzenten. Im Sommer 2016 tourte Daniel Kemish durch die USA und Europa und legte dabei 50.000 Kilometer zurück. Das Album verspricht Country Musik ohne jegliche Verfälschung.

Bradley Palermo & Tim Holehouse

Viele haben bereits nach Tim Holehouse gefragt, jetzt kommt er ins Filou zurück!
Unterstützt wird der außergewöhliche Künstler diesmal von Bradley Palermo aus Kalifornien.

Bradley Palermo ist ein erfahrener Singer-Songwriter und Champion des Slogans „Folk as fuck“. Er hat die letzten 15 Jahre in den Bands The Sudden Passion und Femme Fatality gespielt. Als Solokünstler bringt Palermo emotionalen Americana mit, der sich stark auf das Geschichtenerzählen und die Selbstbeobachtung stützt. Derzeit lebt er in Los Angeles, Kalifornien, und veröffentlicht jeden Monat einen neuen Song.

 

Tim Holehouse ist seit über 10 Jahren ziemlich viel unterwegs, um seine Musik zu präsentieren. Immer  auf der Suche nach neuen Abenteuern in fast allen Ländern Europas, Island, Japan, Australien, USA und Kanada .
Er spielt hauptsächlich  eigenes Material, das aus verschiedenen Quellen und Inspirationen aus Punk, Hardcore, Blues, Jazz, Country Blues, experimenteller Musik, Heavy Metal und sogar elektronischer Musik stammt („Gute Musik ist gute Musik, richtig?“).

Tangarine live im Filou - Pressefoto

Tangarine (NL)

Wer die Musik der Zwillingsbrüder Arnout und Sander Brinks hört, denkt dabei sicher nicht an Holland. So authentisch und echt nach amerikanischer Weite klingt das neue Album There and Back des Folk-Duos Tangarine, das im niederländischen Lelystad geboren wurde und bereits mit 13 Jahren begann, Musik zu machen.

Tangarine - There and then AlbumDie CD „There and back“, die am 23. September 2016 veröffentlicht wurde, ist voller inspirierter, reiner und persönlicher Musik. Die Aufnahmen fanden in Tucson, Arizona, im Studio der bekannten Rootsband Calexico statt. Die Calexico-Frontmänner John Convertino und Joey Burns sorgen auf There and Back auch für den Rhyrhmus. „Bestimmte Leute entscheiden sich, Songwriter zu sein, aber diese Jungs müssen einfach Songs schreiben“, sagte Schlagzeuger Convertino über die beiden Brüder von Tangarine.

Der Durchbruch in ihrem Heimatland gelang den Brüdern aber bereits 2013 dank ihres Albums Seek and Sigh. Sie wurden die Hausband der TV Show „De Wereld Draait Door“ und spielten eine ausverkaufte Clubtournee und viele große Festivals.
Anfang 2016 unternahmen Tangarine einen großen Road Trip quer durch die Vereinigten Staaten: auf der Flucht vor dem hektischen Tempo in den Niederlanden und zurück zu den Grundlagen ihrer musikalischen Existenz: die Einfachheit von zwei Stimmen und zwei Gitarren.

Tangarine – Things Go Like This Anyway

Auf YouTube ansehen

Blind Willies live im Filou Steinhude

Blind Willies live im Filou Steinhude

Mit ihrer eigenen Mischung aus Folk, Blues Rock und Americana tourt die Band um Sänger Alexei Wajchman ab Mai 2015 durch Europa und bis ins Filou. Damit sind die Blind Willies die Band mit der bislang weitesten Anreise: San Francisco heißt ihre Heimatstadt.

Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, die vier jungen Männer zu einem Abstecher nach Steinhude zu überreden und freuen uns auf eine erfahrene Band mit außerordentlichen Songs und kraftvollem Sound.

Livemusik aus San Francisco

Die Blind Willies lernten sich auf der San Francisco Kunsthochschule kennen und haben seither vier von der Fachpresse umjubelte Alben herausgebracht.
Auch auf dem neuen Werk „Every Day Is Judgment Day“ kommt Bandleader Alexei Wajchman mit Texten, die mitunter keine leichte Kost sind. Er singt von Wahnsinn, Verfolgung, Nutten und dunklen Seitenstraßen San Franciscos – streckenweise düster, aber auch kämpferisch und politisch, eingekleidet in einen Sound, der genauso mächtig wie vielseitig ist.

Blind Willies – Loretta

Konzert 2015 – Fotos

Fotos: Thomas Althaus & Konstanze Nahl

Video: Blind Willies live im Filou