Schlagwort-Archive: folk

Folkmusik live im Filou – Die Kneipe in Steinhude

Singer / Songwriter aber auch ganze Bands spielen regelmäßig Folk-Konzerte im Filou. Lokal bekannte Künstler aus dem Umland, der Region Hannover, aber auch internationale Musiker treten auf unserer kleinen Bühne auf und spielen Hutkonzerte gegen Spenden.

Kaurna Cronin & Band live im Filou Steinhude

Kaurna Cronin & Band (AUS)

Der 26-jährige Musiker aus Australien weiß großartige Geschichten zu erzählen. Egal ob in Form erzählerischer Folksongs mit mehrstimmigen Gesangslinien oder von energetischen Rock-Riffs mit eingängigen Hooklines.

Akustik-Folkrock aus Down Under

Cronin hat mit seinem eigenen Stil, einer Mischung aus Folk, Acoustic-Rock und Indie nicht nur renommierte Auszeichnungen, sondern auch ein Fan-Publikum auf der ganzen Welt gewonnen.

Schon von Kindesbeinen an ist Cronin von Folkmusik umgeben. Mit seinen Eltern besucht er Folkfestivals in ganz Australien. Er hört die Musik von Bob Dylan, Paul Simon, Neil Young und Paul Kelly auf langen Fahrten mit dem Wohnmobil. Viel Input also, um eigene Musik zu schreiben und diese auf den Straßen Australiens und Europas zu spielen. Zudem ist Kaurna Cronin, Sohn eines professionellen Clowns, mit dem Wunsch aufgewachsen, Menschen zu unterhalten. Anfangs spielte Cronin noch Schlagzeug, wechselte mit 16 an die Gitarre. Als damals 19-jähriger ging er 2011 nach Berlin und versucht sich dort als Straßenmusiker. Seine Eindrücke aus dieser Zeit flossen in sein erstes Album „Feathers“, das 2013 erschien.

Video: Kaurna Cronin – Forgetting the Blues

Beeindruckende Auftritte

Seit dem nutzt der junge Musiker jede Möglichkeit, seine Musik zu Gehör zu bringen: ob als Straßenmusiker in Adelaide, Stockholm oder Berlin, in Cafes in New York oder in Clubs und auf Festivalbühnen in Australien und Europa. Die Liste seiner Auftritte ist beeindruckend: Darunter Support-Slots für Keith Urban, Michael Franti, Robert Forster, John McCutcheon, Colin Hay (Men at Work) und Roscoe James-Irwin (Cat Empire). So hat der australische Songwriter es in den letzten Jahren durch kontinuierliches Touren geschafft, ein weltweites Publikum zu überzeugen.
Und auch die Kritiker sind von Kaurna Cronin überzeugt: Die Folk Alliance Australia erkannte sein Talent schon 2015 als sie Cronin als „Artist of the Year“ auszeichnete. Die APRA AMCOS folgte mit dem ‚Emily Burrows Award‘. Das Triple perfekt machten die Fowler’s Live Awards mit einer Auszeichnung als ‚Best Acoustic Act‘.

Kaurna kommt am Montag, 31. August 2020, mit seiner Band erneut ins Filou. Eintritt frei – im Anschluß geht der Hut rum. Einlass ab 19 Uhr, Beginn des Konzertes ca. 20 Uhr.

Singer-Songwriter Morgan Finlay live im Filou - Foto ©2017 Michael Schiller

Morgan Finlay (IRL/CAN)

In den mehr als zehn Jahren, die Morgan Finlay bereits auf den Straßen Europas tourt, gelang es dem irisch-kanadischen Singer-Songwriter durch sein Talent für Melodien, und seine lebhaft mitfühlende Beobachtungsgabe, sowie seine Leidenschaft für die Menschheit eine einzigartige Erfolgsgeschichte zu schreiben. Seit seiner elektrisierenden, ersten Single “zensong”, die auf Platz zwei der australischen Independent Radio Charts kletterte, sowie seinen acht veröffentlichten Alben und über 750 gespielten Konzerten, gewann Finlay wachsende Anerkennung und Erfolg.
Seiner Stimmgewalt und den mit unverblümter Ehrlichkeit erzählten Geschichten verdankt Finlay eine leidenschaftliche Fangemeinde, die bereits vier Crowdfunding-Kampagnen zum Erfolg verhalfen, über die Songauswahl auf seinen Alben abstimmten, Konzerte veranstalteten und Videos drehten.
Finlays Album “New Harbour” wurde in Neufundland geschrieben und aufgenommen. Mit starken ostkanadischen und keltischen Einflüssen wurde es schnell zu seinem bisher erfolgreichstem und beliebtestem Werk. Am 1. Mai erschien nun sein neuestes Album „Little Calm“, das in Finlays neuer Heimatstadt Hamburg entstand und den Erfolg des Vorgängers toppen soll.

Morgan Finlay – Blow by blow
Live im Filou 2018

Leo Miner live im Filou Steinhude

Leo Miner Trio

Folk-Rock aus Hameln

Für Freunde handgemachter Musik bietet das Filou in Steinhude auch im April wieder einen Livemusik-Abend. Am 21.4. gibt Leo Miner sein Debüt auf der kleinen Kneipen-Bühne. Er und seine Band bewegen sich musikalisch auf den Gebieten Folk, Rock und Blues.

Der junge Singer/Songwriter aus Hameln spielt überwiegend seine eigenen Kompositionen, aber auch ausgewählte Klassiker seiner musikalischen Vorbilder Tom Petty, Bob Dylan, den Beatles und anderer Größen der 70er Jahre. Bereits mit 10 Jahren begann Miner zunächst am Klavier seine musikalische Laufbahn, stieg dann auf Gitarre um. Bob Dulas, Musikikone der Rattenfängerstadt nahm ihn später in seine Band auf und wurde zum Freund und Mentor.
Leos charakteristische Stimme und sein Gitarrenspiel reißen jeden Zuhörer in seinen Bann. Seine Konzerte sind ein Muss für jeden Freund von ehrlicher, handgemachter Musik. Der Vollblutmusiker tritt im Filou begleitet von Cajon und Akustikgitarre als Trio auf.

Einlass im Filou in der Bleichenstr. 9 ist um 19 Uhr, das Konzert beginnt um ca. 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, im Anschluss geht der Hut rum.

Tangarine live im Filou - Pressefoto

Tangarine (NL)

Wer die Musik der Zwillingsbrüder Arnout und Sander Brinks hört, denkt dabei sicher nicht an Holland. So authentisch und echt nach amerikanischer Weite klingt das neue Album There and Back des Folk-Duos Tangarine, das im niederländischen Lelystad geboren wurde und bereits mit 13 Jahren begann, Musik zu machen.

Tangarine - There and then AlbumDie CD „There and back“, die am 23. September 2016 veröffentlicht wurde, ist voller inspirierter, reiner und persönlicher Musik. Die Aufnahmen fanden in Tucson, Arizona, im Studio der bekannten Rootsband Calexico statt. Die Calexico-Frontmänner John Convertino und Joey Burns sorgen auf There and Back auch für den Rhyrhmus. „Bestimmte Leute entscheiden sich, Songwriter zu sein, aber diese Jungs müssen einfach Songs schreiben“, sagte Schlagzeuger Convertino über die beiden Brüder von Tangarine.

Der Durchbruch in ihrem Heimatland gelang den Brüdern aber bereits 2013 dank ihres Albums Seek and Sigh. Sie wurden die Hausband der TV Show „De Wereld Draait Door“ und spielten eine ausverkaufte Clubtournee und viele große Festivals.
Anfang 2016 unternahmen Tangarine einen großen Road Trip quer durch die Vereinigten Staaten: auf der Flucht vor dem hektischen Tempo in den Niederlanden und zurück zu den Grundlagen ihrer musikalischen Existenz: die Einfachheit von zwei Stimmen und zwei Gitarren.

Tangarine – Things Go Like This Anyway

Auf YouTube ansehen

Don Alder live im Filou Steinhude

Don Alder (CAN)

Der kanadische Gitarrenvirtuose Don Alder schreibt seine Songs und Texte selbst und deckt dabei die Genre Jazz, Folk, Roots, Blues, Bluegrass ab. Durch seine spezielle Fingerstyle- und Perkussionstechnik klingen seine Akustikgitarren wie eine Vier-Mann-Band. Don ist auch einer der wenigen professionellen Harpguitar-Spieler auf der Welt und die Harpguitar bringt er dann natürlich auch zu seinen Konzerten mit.
Für seine Konzerte verspricht Don: „Sie werden überrascht sein, was man mit einer Akustikgitarre alles machen kann.“

Video: Don Alder

Auf Youtube ansehen

Kids of Adelaide live im Filou Steinhude, Mai 2017

Kids of Adelaide

Die zwei Stuttgarter Jungs von KIDS OF ADELAIDE touren schon seit einiger Zeit sehr erfolgreich durch Deutschland. Seit November ist das Folk/Pop-Duo im Rahmen ihrer „Somewhere In Germany“ Tour abseits der Großstädte unterwegs: „Raus aufs Land, weg von den Großstadtmetropolen, eben dahin wo es auch viele Leute gibt die gerne Livemusik hören und sehen wollen, entlang der Mosel, der sächsischen Schweiz, dem Allgäu, der schwäbischen Alb, der Lüneburger Heide um nur einige zu nennen. Rein in die kleinen Läden, mit euch auf ein kühles Bier und gute Musik, hauteng, heiß, verschwitzt und mit viel Rock`n Roll Spirit!“


Die englischen Folkmusiker Chris Webb unsd Nick Parker spielen gemeinsam im Filou Steinhude

Chris Webb & Nick Parker (UK)

Die beiden britischen Singer-Songwriter Nick Parker und Chris Webb treffen sich zusammen für ein paar Shows in Deutschland. Den Auftakt bildet das Konzert im Filou.

Nick Parker spielte bereits mehrfach bei  uns und traf Chris Webb durch einen anderen Künstler, Gaz Brookfield – in dessen Band sie beide spielen. Sie fanden schnell einen gemeinsamen Draht und entwickelten großen Spaß beim gemeinsamen spielen und singen.
Nick und Chris werden mit Gitarren und Mandolinen als Duo auftreten und gemeinsam ihre jeweiligen Songs und witzige Coverversionen spielen. Die Kombination von Nicks einfachen Akkorden kombiniert mit Chris „kompliziertem“ Gitarrenspiel ist laut den Briten, eine Kombination, die im Folk / Punk-Himmel erfunden wurde. „Die Texte sind oft klug, die Melodien sind oft unvergesslich, und die Harmonien – je nachdem wie viel feines deutsches Bier getrunken wurde –  nicht zu schäbig. In einer Welt, in der sich Musiker oft zu ernst nehmen, wollen Parker und Webb den Schwerpunkt auf eine gute Zeit legen und das Publikum sicher mit einem Lächeln auf dem Gesicht zurücklassen.

www.chriswebbmusic.co.uk

www.facebook.com/chriswebbacoustic

www.nick-parker.co.uk

www.facebook.com/nickparkermusic

Video: Chris Webb – At night we burn the Orchestra

Chris Webb auf Youtube | Nick Parker auf Youtube

 

Die australische Singer/Songriterin Lecia Louise tritt am 10. April 2017 im Filou in Steinhude auf

Lecia Louise (AUS) live

Lecia Louise, Brisbane (AUS)

ist mehr als die gewöhnliche Singer/Songwriterin. Die Multiinstrumentalistin und virtuose Gitarristin vereint in Ihren Songs mühelos Elemente aus Rock, Folk, Blues, Jazz und Alternative Pop. Mal sind die Songtexte für Ihre Lieder entscheidend, manchmal ist es der Groove, der zum Kopfnicken und mitgehen einlädt.

Die Australierin studierte Musik, schloss ihr Studium als Bechalor of Popular Music mit Auszeichung ab, arbeitete danach zunächst als Session-Gitarristin für einige Produktionsfirmen und Filmproduzenten und gewann einige Preise für Ihre Musik.

Erneut Internationales Flair in Steinhudes Musikkneipe

Die australische Musikerin Lecia Louise tritt am 10. April 2017 im Filou in Steinhude aufSeit der Veröffentlichung ihrer ersten EP (2005) bekam die aus Brisbane stammende Musikerin viel nationales und internationales Airplay und tourte durch Australien, Neuseeland, die USA, Hongkong und Teile Europas. Ihr Album „Into Being“ (2009) und weitere EPs folgten. Sie tourte u.a. mit Brian Cadd und James Morrison, spielte große Festivals in Australien und machte immer mal wieder Abstecher ins Ausland.


2017 kommt Lecia auf Solotour nach Europa und am Montag, den 10 April zu uns ins Filou. Nur mit Akustikgitarre und Loop Station ausgerüstet erzeugt sie grandiose Soundcollagen und lässt auch mal die verzehrte Blues-Gitarre durchblitzen. Eine hervorragende Musikerin, die durch ihr Können und die enorme Lust am Musikmachen besticht.

Eintritt ist wie immer frei – wir bitten um Spenden für die Musikerin (Hutkonzert)

Video: Lecia Louise – For You

Anschauen auf Youtube

Fotos: Lecia Louise live im Filou 2017